Haarverdichtung am Oberkopf



Haarverdichtung am Oberkopf
Dazu werden micro-feine, quasi unsichtbare Spezial-Fäden, die sogenannten „Microlines“, in das vorhandene Eigenhaar eingearbeitet an denen hochwertige Echthaare befestigt sind. Diese sind in Farbe, Struktur und Länge an das Eigenhaar angepasst und integrieren sich unauffällig in das Eigenhaar der Trägerin. Das Ergebnis ist eine absolut natürliche Haarfülle, die von natürlichem Haarwuchs praktisch nicht zu unterscheiden ist.

 

Wann oder warum sollte man ein Haarverdichtung in Betracht ziehen?
-aus modischen Gründen
-bei feinem dünnem Haar
-bei schütterem Haar

 

 

Wichtig: Haarverdichtungen sollte man nur vom Profi machen lassen, der auch ein gutes qualitativ hochwertiges System verwendet. Das derzeit professionellste Anwendungssystem bietet Hairdreams an.

 



Haarverdichtung mit Tapes

Tapes, so genannte Quikkies sind ideal wenn am Oberkopfbereich weniger Haare vorhanden sind. Die Klebestellen sind sehr flach, auf diese Weise werden auch enganliegende Frisuren wie Zöpfe möglich.

Vorteile
- qualitativ beste und hochwertigste Haarqualität
- Quikkies bleiben bis zu 2 Monaten im Haar, werden danach gelöst, gesäubert und wieder 

   neu befestigt.


Haarverdichtung mit Bondings

...Einzelsträhnen / Bondings
Vorhandenes Eigenhaar wird mit Echthaar-Strähnen (Extensions) aufgefüllt, um mehr Fülle und Volumen zu erreichen. Die Haare entsprechen in Länge und Farbe dem vorhandenen Eigenhaar.

Vorteile

- qualitativ beste und hochwertigste Haarqualität

- Strähnen bleiben bis zu 6 Monate im Haar

- bei Verwendung der hochwertigen Special-Qualität bis zu 2x wieder verwendbar.